Kappenanker DB Brücken Fertigteil und nachträgliche Befestigung

Bürckenkappenanker

TOGE TSM BC SB VS

Für Bestand- bzw. Fertigteilkappen von DB Brücken bzw. nachträgliche Befestigung

Der TOGE TSM BC SB VS Brückenkappenanker verfügt über eine Zulassung des Eisenbahnbundesamtes für wechselnde Ermüdungsbeanspruchung bis 5 Mio. Laststpiele im Sinne der DB Ril 804. In Kombination mit Injektionsmörtel erlaubt sie hohe Lastaufnahme im gerissenen und ungerissenen Beton. Der Verbundmörtel dichtet bei der Verarbeitung das Bohrloch ab und verhindert so das Eindringen von Wasser. Dieser TOGE Brückenkappenanker ist zugelassen für Betonfestigkeitsklassen von C20/25 bis C50/60.

TOGE TSM BC SB VS Brückenkappenanker – Auf einen Blick


Zulassung

Zulassung des Eisenbahnbundesamtes für wechselnde Ermüdungsbeanspruchung bis 5 Mio. Lastspiele im Sinne der DB Ril 804.

Zulassung

Bauaufsichtlich zugelassen als Beton-Beton-Verbinder.

Montage

Schnelle und sichere Montage.

Kraftübertragung

Übertragung der Kräfte im Bestandsbeton durch die Hinterschnitttechnik in Kombination mit Verbundmörtel.

Kraftübertragung

Kraftübertragung im Neubeton über Kopfbolzen (Sechskantkopf bzw. Kopfbolzenscheibe).

Dichtigkeit

Nachweis der Dichtigkeit des Systems ohne bzw. nach erfolgter Wechselbelastung.

Kostenersparnis

Anwendung als nachträgliche Verankerung der Brückenkappe auf dem Überbau – enorme Kosteneinsparung durch Erhalt der bestehenden Kappe.

Ausführungen und Materialien


01 | TSM BC SB 22 – SW17 VS

Brückenkappenanker mit Verfüllscheibe – Stahl, korrosionsbeschichtet TOGE KORR

01 | TSM BC SB 22 – SW17 VS

Brückenkappenanker mit Verfüllscheibe – Stahl, korrosionsbeschichtet TOGE KORR


02 | CF-T 300V

Injektionsmörtel und Zubehör

02 | CF-T 300V

Injektionsmörtel und Zubehör




Welches Produkt ist das Richtige für Sie?

Sie brauchen Unterstützung?
Wir beraten Sie gerne!

Rufen Sie uns an: +49 911 659 68-10


Anwendungsbeispiele




Nachträgliche Befestigung von
Brückenkappen DB mit der TOGE TSM VS




Detail


Zulassungen | Montagehinweis | Technische Informationen




So einfach funktioniert die Montage:

  1. Bohrung mit 45 mm Durchmesser erstellen.
  2. siehe 1.
  3. Bohrung mit 65 mm Durchmesser konzentrisch zur 45er Bohrung erstellen
  4. siehe 3.
  5. 22er Bohrung konzentrisch zur 45er Bohrung erstellen.
  6. Bohrloch gründlich ausblasen.
  7. Bohrloch 4x bürsten.
  8. 22er Bohrung erneut gründlich reinigen.
  9. Drei volle Hübe des Verbundmörtels verwerfen – dann Verbundmörtel in 22er Bohrung injizieren.
  10. Betonschraube in die 22er Bohrung eindrehen.
  11. Verfüllscheibe mit Hilfe der Mutter gegen die Kanten der 65er Bohrung verspannen, 45er Bohrung über die Verfüllscheibe mit Verbundmörtel ausfüllen und 65er Bohrung mit geeignetem Vergussmörtel vergießen.

Downloads




Technische Daten



Allgemeine Bauartgenehmigung +
Allgemeine bauaufsichtliche
Zulassung Z-21.1.1799



Allgemeine Bauartgenehmigung +
Allgemeine bauaufsichtliche
Zulassung Z-21.1.1880



Zulassung des Eisenbahnbundesamtes
213.3-213izbia/005-2191#009



Zulassung des Eisenbahnbundesamtes
213.3-213izbia/005-2191#011



Ergebnisbericht TÜV Rheinland
Korrosionsbeschichtung
TOGE-KORR



Sicherheitsdatenblatt
Verbundmörtel CF-T 300 V


Kontakt

Wir freuen uns über Ihren
Anruf oder Ihre E-Mail.

+ 49 911 659 68-0

Kontaktformular

Standort

Hier finden Sie uns.

TOGE Dübel GmbH & Co. KG
Illesheimer Str. 10
90431 Nürnberg
GERMANY



Neuigkeiten

Jetzt folgen und
informiert bleiben.